Meditation in Düsseldorf

Geführte, stille oder aktive Meditationen


Das Meditieren ist eine spirituelle Praxis, die durch Achtsamkeit oder Konzentrationsübungen den Geist beruhigt, damit wir unsere sogenannten "Monkey Minds" besser loslassen  können. Wie Eckhart Tolle sagt: "... Erkenne, Du bist nicht Deine Gedanken!" Es gibt unterschiedliche Meditationsformen. Die Techniken reichen von ganz still sitzen, bis hin zum Gehen oder Tanzen - mit oder ohne Musik, mit geschlossenen oder offenen Augen. Der Anker für die Meditation ist immer die Atmung, selbst wenn wir uns ekstatisch bewegen. 

Dass die Meditation die Kraft haben kann sich positiv auf unsere geistige und körperliche Gesundheit auszuwirken, ist wissenschaftlich erwiesen.  Der Schlüssel dafür liegt aber im täglichen Praktizieren, sonst verschwinden die Effekte wieder. Während der Meditation üben wir uns in Achtsamkeit und Mitgefühl. Diese zwei Eigenschaften ermöglichen uns Kooperation, ein wohlwollendes, menschliches Miteinander und die Sorge für das große Ganze. Ein Mensch, der in der Lage ist, Mitgefühl und Sorge für das große Ganze zu tragen, inklusive Tiere und Natur, der hat das Herz mit Liebe erfüllt, für sich und seine Mitmenschen. Hier beginnt für mich die spirituelle Praxis durch Meditation. 

 

Meditationsformen die ich anbiete, findest Du im Blog. Ich biete diese Meditationen entweder in Verbindung mit einer Yogastunde oder losgelöst davon an. Bei den Beschreibungen handelt es sich um eine kurze Beschreibung. Im persönlichen Gespräch gehe ich ausführlich auf die Details und Durchführung ein.